Nachhaltigkeit in der Praxis

Auch wir machen uns natürlich Gedanken: Wie kann man in einer Zahnarztpraxis so nachhaltig wie möglich arbeiten? Umweltschutz geht uns alle an und muss in allen Punkten immer wieder neu überdacht und optimiert werden. Wir haben uns dieses Thema neben dem Fachlichen, auf die ganz große Fahne geschrieben und wir werden unsere Praxis so „grün“ wie möglich gestalten und führen. Was werden wir alles umsetzen und haben es zum Teil auch schon getan und welche Faktoren hebt unsere Praxis in dieser Hinsicht doch sicher mehr als deutlich ab:

 

  1. Wir verwenden schon seit Jahren kein Amalgam mehr und altes wird fachgerecht gesammelt und professionell entsorgt.

 

  1. Wir verwenden nur noch digitales Röntgen. Dieses senkt die Strahlenbelastung für den Patienten und die Umwelt. Zudem fallen keine gefährlichen Chemikalien/ Bleifolien für die Entwicklung konventioneller Filme an und deren Entsorgung.

 

  1. Unsere Praxis wird ausschließlich mit Naturstrom betrieben und unsere Heizung läuft über die Fernwärme des Rheinsberger Hackschnitzel Werkes. Hier werden Abfallprodukte de Holzverarbeitung als regenerativer Energieträger verwendet.
    index

 

  1. Ab dem kommenden Jahr werden alle notwendigen Einmalartikel – Servietten, Handtücher, Toilettenpaier etc. von Lucart kommen. Das Produkt EcoNatural ist ein System, das den Getränkekartons neues Leben schenkt. Dank einer innovativen Technologie trennt Lucart die Getränkekartons in ihre Bestandteile: die Zellulosefaser erzeugt Fiberpack.

 

progetto-econatural-box-fiberpack-FR

 

 

  1. Für Reinigung, Pflege und Desinfektion werden wenn möglich umweltfreundliche und möglichst niedrig chemische Mittel verwendet. Dabei steht die Sicherheit für den Patienten trotzdem an oberster Stelle.
  1. Alle Einmalspülbecher werden durch Edelstahlbecher ersetzt. Unbegrenzt haltbar, perfekt zu reinigen, zu thermodesinfizieren und immer wieder verwendbar.
    index
  1. Ab ca. Mitte des Jahres werden wir Stück für Stück (Soweit es die momentane technische Umsetzumg ermöglicht!) auf die digitale Abformung umsteigen. Kein lästiger Abdrucklöffel im Mund, welches viel Komfort für den Patienten bietet, aber was viel wichtiger ist: Kein Abformmaterial (Kartusche, Verpackung, Versand, Entsorgung), kein Transport zum Labor, keine Modelle aus Gips und deren aufwendige Entsorgung später.
    3shape
  1. Wir werden so viele Prozesse wie möglich zu digitalisieren, Papier und Drucktoner etc. sparen. Für Bereiche in denen das nicht möglich ist, werden Papier und Briefumschläge aus recyceltem material verwendet.
  1. Die Idee einer befreundeten Praxis hat sehr gut gefallen und ab Januar 2019 werden wir für jede neue Zahnspange eine Spende von 10€ an Primaklima.org entrichten, um z.B. Bäume zu pflanzen. Nähere Infos unter: www.primaklima.org logo-new
  1. Des Weiteren sind wir Mitglied im Bund und unterstützen diese wichtige Organisation. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) kämpft für den Schutz unserer Natur und Umwelt – damit die Erde für uns alle bewohnbar bleibt.
    der bund

 

 

Unsere Sprechzeiten

Mo 8 - 13 und 14 - 18 Uhr
Di 12 - 19 Uhr
Mi: 8 - 13 und 14 - 18 Uhr
Do: 8 - 12 Uhr
Fr: 9 - 15 Uhr

Und nach Vereinbarung

Telefon: 033931 - 2518
Fax: 033931 - 341338

kontakt(at)zahnarztpraxis-rheinsberg.de

Facebook

follow me on facebook